Bake & Cake

Ein leckerer Kuchen mit Äpfeln und Walnüssen

Hallo Ihr Lieben,
in der Herbstzeit backe ich besonders gerne mit Äpfeln. Und Zimt. Dieser Duft, der durch die ganze Wohnung weht ist einfach unglaublich.
Heute habe ich ein tolles Rezept für einen völlig unkomplizierten Apfelkuchen mit Walnüssen für Euch.
Dieses tolle Rezept habe ich beim Stöbern im Netz gefunden. Die Quellenangabe folgt wie immer am Ende meines Blogs.
Du brauchst:
1kg Äpfel, ich habe dieses Mal die Marke „Braeburn“ genommen
4 TL Zitronensaft
100g , ich nehme immer die fertig geschälten
125 g Mehl, gerne auch Dinkelmehl
3 Tl. Backpulver
125g Zucker
125g Butter
1 Prise Salz
1 Tl. Zimt
3 Tl. Zitronenschale, es gibt auch fertigen Zitronenabrieb
2 Eier, ich nehme immer die mittlere Größe
5 Eßl. MiIch

Die Äpfel bitte schälen und halbieren. Das Kerngehäuse entfernen und die Hälften entweder fächerförmig einschneiden oder in dünne Spalten schneiden. Für eine Springform (26cm) habe ich ca. 500g geschälte Äpfel genommen, bei meinem ersten sogar 700g. Probiere es bitte nach Deinem Geschmack aus. Die Äpfel bitte mit Zitronensaft beträufeln…so werden sie nicht braun.
Walnüsse, Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen.

Zucker, Butter (habe ich in der Mikrowelle schmelzen lassen), 1 Prise Salz, Zimt, Zitronenschale, Eier und die Milch und die Mehlmischung in eine Schüssel geben und erst auf kleiner Stufe und dann auf der höchsten Stufe mit dem Mixer ca. 2 Minuten zu einem cremigen Teig verrühren.

Eine Springform 26cm, auf dem Boden mit Backpapier auslegen und die Seiten mit Butter fetten und mit Semmelbröseln „einbröseln“. Ich habe das auch mit dem Boden gemacht, anstatt Backpapier. So hast Du nicht ein aufgeweichtes Stück Papier am Kuchen kleben.

Fülle den Teig hinein und streiche ihn glatt. Den restlichen Teig kann man gut naschen. Kicher.

Dann noch die Äpfel darauf verteilen und leicht in den Teig drücken. Fertig.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad auf der unteren Schiene ca. 50-55 Minuten backen.

Danach abkühlen lassen. Fertig.

Ich liebe diesen Kuchen besonders mit etwas Sahne und einer Kugel Walnusseis.

Das Rezept habe ich bei „Essen und Trinken“ im Internet gefunden.
Viel Spass beim Nachbacken und naschen.
Eure Alexa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.