Dies & Das,  Fashion

Ich wünsche mir etwas Feenstaub und ein Gläschen Sekt

“Charme ist der unsichtbare Teil der Schönheit, ohne den niemand wirklich schön sein kann.”
(Sophia Loren)

 

Hallo Ihr Lieben,

„Man ist so alt, wie man sich fühlt“
„Das Alter spielt keine Rolle“
„Das Alter ist nur eine Zahl“

Das sind nur drei von zahlreichen Aussagen, die das Gleiche ausdrücken. Aber ist das denn auch wirklich so ?
Ein Thema, das in der PlusSize Welt in den letzten Tagen häufiger diskutiert und angesprochen wurde ist das Thema Alter.

Es hört sich so an, als ob Frauen ab einem gewissen Alter plötzlich uninteressant oder als nicht mehr schön gelten. Modefirmen möchten nur junge Frauen auf den Magazinen oder auf den Laufstegen vertreten wissen. Aber, ist das wirklich so ?

Gerade in der letzen Zeit sehen wir doch eigentlich immer mehr Frauen, die jenseits der 40 sind und zeigen, wie sehr sie im Trend liegen und wie modebegeistert und wunderschön sie auch im „Alter“ sein können. Leider entsteht bei mir und vielleicht auch bei Euch der Eindruck, daß es leider in der Welt der „großen Größen“ nicht immer der Fall ist, oder irre mich diesbezüglich ?
Was mir jetzt gerade während des Schreibens sehr klar wird….
Ist die Mode für uns kurvige Frauen vielleicht einfach noch nicht so weit?
Hat sie im Moment die Schwierigkeit sich erst mal durchsetzen zu müssen auf dem Markt?
Dauert es einfach noch ein bisschen und sollten wir noch ein Wenig geduldiger sein ?
Ich würde mir sehr wünschen, daß es einfach noch andauert und wir irgendwann wirklich diese unglaubliche „Vielfalt“ erleben dürfen.

Es hat lange gedauert und teilweise sind wir noch mittendrin. Wir „kämpfen“ für ein völlig neues Frauenbild. Wir möchten weg von diesem Schönheitsideal. Wir möchten weg von diesem Denken in „Kleidergrößen“.  Es muss irgendwann normal sein, daß es nicht darauf ankommt, ob Du eine 38 oder eine 56 trägst, denn das sagt doch nichts aus, über den Menschen.
Eigentlich haben wir das auch schon begriffen, oder diesen Wunsch auf jeden Fall sehr oft besprochen.
Aber es muss einfach noch weitergedacht werden…
Mir fällt das gemischte Publikum während Modenschauen auf. Ich spreche hier nicht die unterschiedlichen Kleidergrößen an, sondern die verschiedenen Altersgruppen.
Leider passiert es mir nicht sehr oft, daß ich als Frau in den 40ern auch wirklich inspiriert werde, denn mir gefällt nicht Alles und ich finde Vieles sehr „steelelos“.
Was mich aber am Meisten ärgert ist, daß ich mich sehr oft nicht mit der Mode identifizieren kann, wenn sie von „jungen“ Frauen vorgeführt wird, obwohl die Zielgruppe doch eine ganz andere sein soll.
An dieser Stelle möchte ich mich bei Happy Size  bedanken, die sich in meinem letzten Post besonders dafür einsetzt, daß Du auch als „ältere“ Frau „jung“ sein darfst. Lieben Dank dafür.

Es geht mir überhaupt nicht darum zu meckern oder irgendwem zu unterstellen, daß wieder in Schubladen gedacht wird aber ich möchte sehr gerne zum Nachdenken anregen.
Ich möchte nicht, daß sich Frauen jetzt ausgegrenzt fühlen, weil sie jenseits der 20 und kurvig sind.  Ich habe ein wenig die Sorge daß das passieren könnte, denn eigentlich geht es ja darum, sich toll, attraktiv und liebenswert zu fühlen…egal, wie alt man ist.

Ich wünsche mir für die Zukunft mehr „ältere“ tolle Models auf den Laufstegen dieser Welt, damit Jeder sehen kann, daß Mode Jeder von uns Spass machen kann.

Habt einen zauberhaften Tag.

Eure Alexa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.