Dies & Das,  Fashion

„Fashion meets Candy“ Bei den Plus Size Fashion Days 2017 ist Süßes und Naschen erlaubt

Hallo Ihr Lieben,
bereits zum 5. Mal fanden am vergangenen Wochenende die Plus Size Fashiondays in Hamburg statt.
Fashion, Glamour pur, interessante Begegnungen und Kurven, wohin das Auge reicht, um nur ein paar Stichworte zu nennen. Wieder einmal hat die Powerfrau Tanja Marfo gemeinsam mit ihrem Team das geschafft, was wir uns alle von Herzen wünschen. Sie hat uns zwei wundervolle Tage geschenkt…Tage, die wir mit uns und unseren Kurven wieder einmal richtig celebrieren dürfen. Tage, an denen wir nur zufriedenen  Frauen und Männern begegnen können, die so richtig glücklich  mit sich selbst sind.
Stunden voller Freude und Genuss. Losgelöst von den alltäglichen Problemen, mit denen so manche von uns Frauen mit etwas mehr ständig zu kämpfen haben. Sie bietet uns einen Raum, in dem wir uns keine Gedanken machen müssen, über doofe Bemerkungen anderer Personen, wenn wir mal wieder etwas mehr essen… wenn wir unsere Körper zu toller Musik bewegen oder uns in tolle Gewänder hüllen…
wir können einfach sein…so wie wir sind.
Leider ist das manchmal im „normalen Leben“ noch nicht so selbstverständlich. Jeder hat des Öfteren Blicke anderer gespürt oder gemeine verletzende Kommentare gehört…und es wird noch ein langer Weg sein, bis die Gesellschaft akzeptiert, daß es viele unterschiedliche Menschen gibt. Aber der Anfang ist da.
Es mag vielleicht noch lange dauern, bis Körpergewicht oder allgemein das Aussehen der Menschen nicht das ist, worauf es wirklich ankommt… aber die ersten Schritte sind gemacht.  Es ist das Herz, das zählt.
Am vergangenen Wochenende habe ich mich dann also  auf den Weg nach Hamburg gemacht. Meinen Koffer voll gepackt mit diversen Outfits aber auch mit unglaublicher Vorfreude…
 Ich war bereits 2014 zu der grandiosen Show dort, die damals in den Mozartsälen stattgefunden hat. Leider war ich in den vergangenen Jahren aber immer irgendwie verhindert…dieses Mal habe ich mir den Termin aber bereits früh genug in meinem Kalender notiert und es sollte auch nichts mehr schiefgehen.
Nicht nur, daß ich mich auf die wirklich grandiose Modenschau gefreut habe… ein ganz besonderes Highlight war für mich das Treffen mit einigen wichtigen „Herzmenschen“. Wie schön, wenn ich das kombinieren kann.
Die Anfahrt war sehr holprig. Ich hatte mich für die  Bahn als Transportmittel entschieden. Nach einigen Verzögerungen und Verspätungen..gehört das nicht eigentlich schon fast dazu? Immerhin funktionierte die Klimaanlage, sollte ich um kurz vor 17 Uhr endlich hanseatischen Boden unter meinen Füßen spüren.
Nach einem Sprint zum Hotel traf ich mich dort mit Stefanie, einer guten Bekannten, denn auch sie hatte an diesem Wochenende den Weg auf sich genommen, und  wollte sich das Spektakel live in Farbe betrachten.
Nach einer kurzen Erfrischung und einer wirklich minimalen „Renovierung“ stolzierten wir in unseren prunkvollen Galaoutfits durch das Hotel und steuerten geradewegs auf das Taxi zu. Los ging es durch die angenehm sommerlich warme Luft durch Hamburg direkt zum Cruise Center, dahin, wo auch die Queen Mary immer anlegt, wenn sie auf der großen Reise in Hamburg Halt macht.
Die Plus Size Fashiondays 2017 standen unter dem Motto „Welcome to Wonderland“. Dieses Motto wurde bereits am Eingang des Cruise Centers umgesetzt, denn uns erwarteten zwei magische Damen „auf Stelzen“.
Es war die pure Magie für mich. Ein Zauber sondergleichen. Sie schwebten durch die Nacht und entführten uns in eine andere Welt. Aber seht selber:

                                                 ( Dieses Foto wurde mir freundlicherweise von Stefanie Ludewig zur Verfügung gestellt )
Im Inneren des Cruise Centers wurden wir von einem bunten Treiben empfangen. Es gab Getränke und unglaublich leckere Häppchen. Tolle Begegnungen und noch tollere Gespräche. Aufregung und Vorfreude wechselten sich ab.
Um 20 Uhr dann endlich ging es los. Durch den Abend führte der unglaublich charismatische schwedische Musicaldarsteller Petter Bjällö.  Er war einfach grandios und seine Gesangsdarbietungen zauberten mir Gänsehaut.

Die Modenschau begann.  Die Models präsentierten tolle Mode vieler bekannter Marken aus dem „große Größen“ Segment, wie zum Beispiel : Mia Moda, Ulla Popken ( die auch die Hauptsponsoren in diesem Jahr sind). Aber auch Happy Size präsentierte die „Curvy Super Model Kollektion“, die auch tatsächlich von den drei Mädels, die im Finale bei RTL2 zu sehen waren, präsentiert wurden.
Sogar Evelyn Brandt das Label aus Berlin war vertreten. Gemeinsam mit Megabambi entwarfen sie eine Kollektion, die die liebe Caterina präsentierte.
Das Crispy Kurvenhaus & das Kurvenhaus Hamburg sind die Adressen für angesagte Mode in großen Größen in Hamburg. Dort findest Du viele bekannte Marken, wie zum Beispiel Junarose, Zizzi und sogar Adia. Ein Outfit aus der aktuellen Herbst/Winterkollektion 2017 meines Lieblingslabels, die Du unter Anderem hier shoppen kannst, aus Dänemark wurde auch von einem Model präsentiert. Wundervoll.

 

In der Pause gab es dann wieder viel Zeit für nette Gespräche und  Happy Size hat uns in seine Bloggerlounge eingeladen.
Dort hatte ich die Möglichkeit andere Blogger zu treffen und bei einem leckeren Gläschen Aperol und kleinen Häppchen bot die Fotowand auch noch die Möglichkeit für nette Bilder.
Es war das 1. Mal, daß Happy Size eine Lounge bei den Fashiondays angeboten hat.
Lieben Dank dafür. Aber damit noch nicht genug… als Geschenk durfte sich Jede/r von uns Bloggern einen tollen Blouson aus der aktuellen Metallic Collection, die Du hier shoppen kannst, aussuchen.
Auch dafür möchte ich mich sehr bei Euch bedanken.

Vielen Dank an Wundercurves.de für das tolle Foto

 

Nach der Pause ging es mit der grandiosen Show weiter und die tollen Models begeisterten uns weiterhin mit umwerfender Mode. Aber nicht nur uns Mädels wurde schöne Kleidung geboten. Auch männliche Models konnten auf der Bühne zeigen, was Männer mit ein bisschen mehr in dieser Saison Schickes erwartet. Beim Casting in Düsseldorf, ja auch ich wollte mein Glück versuchen und bei der Show als Model dabei sein, habe ich Heinz- Peter kennengelernt. Einen äußerst netten und charmanten Mann, der durch sein Aussehen absolut polarisiert und meiner  Meinung nach auch einen Platz auf dem Laufsteg verdient hätte.
So sollte es dann auch sein. Gemeinsam mit anderen tollen Männern, wie auch dem lieben Michael Schneider, den ich sehr schätze und mag, konnte Heinz-Peter in Hamburg auf dem Catwalk zeigen, daß auch männliche Models mit etwas mehr auf den Rippen eine äußerst tolle Figur machen. Aber seht doch selbst:
Zum Abschluss der Show wurden noch wunderschöne Brautkleider päsentiert und ich habe mich plötzlich in das Jahr 2014 zurückversetzt gefühlt, als ich bei der Fräulein Kurvig Gala im Finale war und mit einem wunderschönen Kleid über den Laufsteg schweben konnte. Das werde ich nie vergessen.
Am Ende der Show wurden noch einige Preise verliehen. Für den besten Newcomerblog, für ein neues Designerlabel und nicht zu vergessen, wurde auch die Schirmherrin des Abends mit einem Preis ausgezeichnet.
Tess Holiday ein amerikanisches Plus Size Model kämpft gegen die standardisierten Schönheitsideale und ermutigt alle Frauen auf ihren Körper stolz zu sein. Egal, welche Kleidergröße Du trägst. Word.
Auf der anschließenden After Show Party wurde getanzt, getrunken, geredet und geflirtet. Ein wundervolle Mischung, wie ich finde. Ich kann mich garnicht mehr daran erinnern, wann ich das letzte Mal einen so fröhlichen Abend unter so vielen interessanten Menschen verbracht habe. Vielleicht lag es auch ein bisschen an den kleinen Süßigkeiten. Mia Moda, ein Hauptsponsor des Abends, hat nur für uns eine Candybar aufgebaut.
An dieser Stelle möchte ich noch sagen, daß ich mich über tolle Begegnungen und neue Bekanntschaften besonders gefreut habe. Endlich konnte ich meine liebe Susanne wiedersehen. Susanne und ich haben uns vor ein paar Jahren bei dem Kurvenstammtisch bei Tine das erste und einzige Mal gesehen. Über Facebook haben wir unseren Kontakt dann aufgebaut und über zahlreiche Telefongespräche so intensiviert, daß ich sagen kann, daß sie zu einem der wichtigsten Menschen in meinem Leben geworden ist.
Auch über das Kennenlernen mit dem „Bloggerpärchen“, die den tollen Blog mit dem Namen „Kurvige Liebe“, den Ihr über diesen Link erreicht, habe ich mich sehr sehr gefreut. Katja und Volker, Ihr seid wirklich großartige Menschen.
Aber auch über andere neue „Freundinnen“, die in mein Leben getreten sind bin ich sehr glücklich. Ihr wisst schon.
Irgendwie haben wir es dann geschafft ein Taxi zu bekommen und sind dann völlig erschöpft und erschlagen von den tollen Eindrücken ins Bett geplumpst.
Nach einer kurzen Nacht sollte auch der nächste Tag wieder ereignisreich und aufregend werden.
Die Plus Size Fashiondays haben uns mit dem Marketplace, der auch im Cruise Center stattfand, einen erneut tollen Tag geschenkt, an dem wir als „Besucher“ dieser kleinen aber feinen Messe die Möglichkeit hatten, die tolle Mode vom vergangenen Abend auch für unseren Kleiderschrank zu kaufen.
Besonders habe ich mich auch über den Kontakt zu Evelin Brandt gefreut. Das Hauptstadtlabel. Der Name steht für authentische und individuelle Mode für die Frau mit Stil. Die charismatische Designerin hat ihren Sitz in Berlin. In Hamburg gibt es aber auch einen Store, in dem ihre tollen Designs angeboten werden. Ihre Kollektionen entsprechen ganz genau meinem Stil. Elegante zeitlose Mode, die Dich immer und überall begleiten kann. Mode, die für sich spricht und keine besonderen Accessoires benötigt. Im Januar bin ich in Berlin und freue mich schon auf einen Besuch bei Euch.
Ein wunderschönes Kleid hat den Weg in meinen Kleiderschrank gefunden. Bald mehr davon.
Nach neuen Begegnungen und interessanten Gesprächen verging auch dieser Tag, wie im Fluge.
Abends trafen sich Einige von uns noch zu einem gemütliche Essen und da ich mich morgens früh wieder auf den Weg nach Hause machen wollte, ging ich sehr früh zu Bett. Viele Gedanken und Wünsche schwirrten in meinem Kopf umher….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.