Bake & Cake

Kleiner feiner Mohnkuchen

Hallo Ihr Lieben,
heute gibt es auf meinem Blog ein total leckeres Rezept für einen kleinen saftigen Mohnkuchen.
Nachdem zwei meiner Söhne bereits das Haus verlassen haben, aber ich immer noch gerne backe,
habe ich mir vor einigen Monaten eine kleine Springform gekauft. Klar kann man übrig gebliebenen Kuchen auch einfrieren, aber mir schmeckt er leider überhaupt nicht gut…wenn ich ihn wieder auftaue.
Gestern hatte ich wieder einmal Sehnsucht nach diesem köstlichen Geruch im ganzen Haus und habe einen kleinen Mohnkuchen gebacken.
Hier gehts zum Rezept:
SMLXL

Der Boden ist aus Mürbeteig:
 150 g Mehl
  80 g kalte Butter in kleinen Stückchen
  60 g feinen Zucker
    1 Prise Zimt. ohhhh, wie ich diesen Duft nach Zimt liebe
    1 Teelöffel Zitronenabrieb
    1 Eigelb
Für die leckere Füllung brauchst Du:
   3 Eier
125 g Puderzucker
125 g gemahlener Mohn
   2 Teelöffel Zitronenabrieb
( Eigentlich gehören noch Rosinen und Zitronat dazu, aber ich mag diese 2 Sachen absolut nicht..ich lasse sie immer weg)
Das Mehl zusammen mit der Butter in einer Schüssel zu einer bröseligen Masse kneten. Dann die restlichen Zutaten ( Mürbeteig) hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und im Kühlschrank etwa 30 Minuten kühl lagern. Ich packe ihn immer in einen Gefrierbeutel.
In der Zwischenzeit fette ich die kleine Springform ( etwa 20 cm Durchmesser) ein und gebe noch Semmelbrösel hinzu. Durch Drehen der Form verteile ich die Brösel. Überschüssiges durch Klopfen oder Schütteln entfernen.
Den Backofen bitte auf 190 Grad vorheizen.
Nach der halben Stunde rolle ich den Mürbeteig aus und lege die Springform damit aus. Bitte den Teig am Rand ca. 1cm hoch zu einem kleinen Rand formen. Den Boden bitte mehrmals mit einer kleinen Gabel einstechen.
So, den Teig in der Form bitte für ca. 10 Minuten in den Ofen.
In der Zwischenzeit kümmere ich mich immer um die Füllung.
Die Eier trennen und die Eiweisse steif schlagen. Nach und nach etwa 25 g vom Puderzucker einrieseln und verrühren.  Die Eigelbe mit dem restlichen Puderzucker schaumig rühren. Dann den Mohn dazu. Und den Zitronenabrieb.
Nun müßt Ihr noch den Eischnee vorsichtig unter die andere Eimasse heben.
Bitte vergeßt nicht den Kuchenboden aus dem Ofen zunehmen. Bitte reduziert die Tempertur schon mal um 10 Grad.
Dann müßt Ihr nur noch die Masse in die Springform geben und den Kuchen wieder in den Backofen stellen.
Nach 35 Minuten, wenn der Kuchen auf der Oberfläche gebräunt ist, ist er fertig.
Ich kann Euch versprechen, daß Euch alleine schon der Duft des Kuchens um den Verstand bringen wird.
Lasst ihn aber bitte abkühlen und löst ihn nach ca. 30 Minuten vorsichtig aus der Form. Nun könnt Ihr ihn noch mit Puderzucker bestäuben.
VORSICHT !!!
SUCHTGEFAHR!!!
Ich wünsche Euch viel viel Spass mit diesem tollen Rezept. Schickt doch mal ein Foto. Würde mich total freuen.
Habt ein wunderschönes Wochenende.
Eure Alexa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.