Bake & Cake

Kuchenduft im ganzen Haus

 

Hallo Ihr Lieben,

wie Ihr ja bereits wisst, backe ich sehr gerne. Mittlerweile kribbelt es mir spätestens Freitagnachmittag in den Fingern, und wenn ich daran denke, daß ich Samstag und Sonntag keinen selbstgemachten Kuchen auf dem Tisch stehen habe….werde ich schier wahnsinnig.

Dabei müssen es nicht immer die ausgeklügeltsten Rezepte sein. Oftmals macht mich ein Kuchen, wie von Oma, am Glücklichsten.

Manchmal habe ich sogar alle Zutaten im Haus…so wie auch dieses Mal leckeren frischen Rhabarber. Den könnte ich übrigens in jeder möglichen Kreation vernaschen. Ob als Marmelade oder als Sirup oder eben als Kuchen. So wie in dem Fall heute.

Seid Ihr also bereit für das Blitzrezept eines tollen Kuchens?

Also los….

Du brauchst:

  1.  250 g Mehl
  2.  1 Ei
  3.  100 g Zucker
  4.  1 Päckchen Vanillezucker
  5.  100 g gewürfelte kalte Butter
  6.  ca. 400 g Rhabarber
  7.  2-3 Eßl. Zucker
  8.  Butterflöckchen

Zuerst musst Du das Mehl in eine Schüssel geben.  Ich finde auch Vollkornmehl toll. Du kannst dann auch Heidelbeeren nehmen. Diese Kombination ist auch super.  Das Ei, den Zucker und Vanillezucker zu dem Mehl geben. Dann die Butterwürfel hinzufügen.

Mit den Händen zu einem Streuselteig verarbeiten. Dann 30 Minuten kalt stellen.

Eine Springform einfetten ( ich lege sie meistens mit Backpapier aus) und 2/3 des Teiges in der Form zu einem Boden formen. Ich habe eine 26er Form genommen…dann wird der Kuchen sehr flach und weniger mächtig. Ich denke aber mit einer 20er Form bekommst Du die perfekte „Form“.  Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Nachdem Du den Rhabarber geputzt hast ( waschen und die Enden entfernen und etwas „schälen“). In 1cm große Stücke schneiden und auf dem Boden verteilen. Restlichen Teig drüberstreuseln mit Zucker bestreuen und Butterflöckchen auf dem Kuchen verteilen.

Jetzt musst Du den Kuchen nur noch für 30-40 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, bis die Streusel leicht gebräunt sind.

Dann nimmst Du den Kuchen aus dem Ofen und lässt ihn etwas abkühlen. Ich mag ihn gerne lauwarm mit eiskalter Vanillesauce und einer leckeren Tasse Kaffee. Aber aus eiskalt mir warmer Vanillesauce kann ich Dir sehr empfehlen.

Viel Spass beim Nachbacken.

Hab noch einen fantastischen Tag.

Deine Alexa

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.